Veranstaltung

Vesper


Sonnabend, 25. September, 17:00 Uhr


Dresdner Romantik


Programmfolge:


Gustav Adolf Merkel (1827-1885, Kreuzorganist von 1859-1864)
Adagio E-Dur op. 51
für Violine und Orgel


Johann Gottlob Schneider (1789-1864, evangelischer Hoforganist von 1825-1864)
Zwei Choralvorspiele
„Was Gott tut, das ist wohlgetan“
„Es ist das Heil uns kommen her“


Gustav Adolf Merkel
Sonate Nr. 2 g-Moll op. 42
für Orgel
Maestoso
Adagio 
Introduction – Fuge


Christan Gottlob Höpner (1799-1859, Kreuzorganist von 1837-1859)
Zwei Choralvorspiele
„Gott ist mein Lied“ op. 10, 1
„Mir nach, spricht Christus, unser Held“ op. 10, 3


Oskar Wermann (1840-1906, Kreuzkantor von 1875-1906)
Canzone a-Moll op. 130 Nr. 4
für Violine und Orgel


Wort zum Sonntag


Gemeindegesang EG 346, Strophen 1+2+4 „Such, wer da will, ein ander Ziel“


Gebet – Vater unser – Segen


Oskar Wermann
Andante sostenuto E-Dur op. 49 Nr. 1
für Violine und Orgel


Mitwirkende:

Ralf-Carsten Brömsel, Violine (Konzertmeister der Dresdner Philharmonie)
Kreuzorganist Holger Gehring, Orgel


Pfarrer Holger Milkau, Liturg

Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt.