Veranstaltung

Vesper

Dieterich Buxtehude

Sonnabend, 30. März 2019, 17.00 Uhr


Programmfolge:

EINZUG

Franz Tunder (1614/15-1667)
Choralfantasie “Christ lag in Todesbanden”
für Orgel


EINGANG (INGRESSUS)

Wechselgesang
Liturg und Gemeinde


PSALMGEBET

Gemeindegesang EG 282, Strophen 1+3+5+6 „Wie lieblich schön, Herr Zebaoth“ (aus Psalm 84)
(Text: Matthias Jorissen 1798, Melodie: Pierre Davantès 1562, Satz: Claude Goudimel 1565)
Gemeinde: Strophen 1, 5
Chor: Strophe 3, 6


WOCHENSPRUCH UND ERSTE LESUNG

Wochenspruch (Johannes 12, 24)
Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.

Gott verheißt Gnade und Erbarmen für alle Zeit (Jesaja 54, 7-10)


ERSTER ANTWORTGESANG (RESPONSORIUM)

Nicolaus Bruhns (1665-1697)
„Die Zeit meines Abschieds ist vorhanden“
Kantate für Soli und Instrumente


ZWEITE LESUNG

Lob Gottes für Trost in Bedrängnis (2. Korinter 1, 3-7)


ZWEITER ANTWORTGESANG (RESPONSORIUM

Dieterich Buxtehude (um 1637-1707)
„Jesu, meine Freude“

Kantate für zwei Soprane, Bass und Instrumente BuxWV 60


DRITTE LESUNG

Die Ankündigung der Verherrlichung (Johannes 12, 20-24)


LOBLIED (HYMNUS)

Gemeindegesang EG 98, Strophen 1-3 „Korn, das in die Erde“


LOBGESANG DER MARIA (CANTICUM: MAGNIFICAT)

Heinrich Schütz (1585-1672)
Das deutsche Magnificat
Motette für vier Stimmen und b.c. SWV 426
aus: „Zwölf geistliche Gesänge“ (Dresden 1657)


GEBET

Vater unser – Wechselgebet – Gebetsstille – Schlussgebet


AUSGANG

Lobpreis und Segen

Dieterich Buxtehude
„Jesu, meines Lebens Leben“
Kantate für Soli und Instrumente BuxWV 62

__________________________________________________________________________

Mitwirkende:

Heidi Maria Taubert, Sopran
Stefan Kunath, Altus
Jonas Finger, Tenor
Johannes Schmidt, Bass

Barockorchester der Kreuzkirche Dresden auf historischen Instrumenten
          Christiane Gagelmann und Elisabeth Starke, Violine
          Caroline Kersten und Heide Schwarzbach, Viola
          Juliane Gilbert, Violoncello
          Ulla Hoffmann, Violone

Kreuzorganist Holger Gehring, Leitung und Orgel

OLKR i.R. Dr. Peter Meis, Liturg

Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen sondern mit dem Herzen.