Veranstaltung

Vesper

Sonnabend, 12. Juni, 17:00 Uhr


Programmfolge:


Benjamin Britten (1913-1976)
Jubilate Deo in Es (1934)
für Chor & Orgel
 

Max Reger (1873-1916)
We bless the Father and the Son, and the Holy Ghost           
Nr. 8 aus: The Responsories (Philadelphia, 1914)


Melchior Franck (1579-1639)                  
Geh aus auf die Landstraßen              
aus: Gemmulae Evangeliorum Musicae (Coburg, 1623) 


Frank Bridge (1879–1941)
Six Organ Pieces
daraus:
Allegretto grazioso
Allegro marziale
Andantino


Alessandro Scarlatti (1660-1725)
Exultate Deo                                                                       


Melchior Franck
Wenn du geladen wirst, so gehe hin               
aus: Gemmulae Evangeliorum Musicae (Coburg, 1623)               


Max Reger
Forever, o Lord, Thy Word is settled                             
Nr. 9 aus: The Responsories(Philadelphia, 1914)


Benjamin Britten
Te Deum in C (1934)
für Chor, Sopran-Solo & Orgel


Max Reger
Nun bricht die finstre Nacht herein                                            
aus: Der evangelische Kirchenchor (1901)                                       


Hymus „O lux beata trinitas“                                              
Michael Praetorius (1571-1621): 1. & 3. Strophe
Thomas Stoltzer (ca. 1480-1526): 2. Strophe


Der Mond ist aufgegangen                               
Sätze von Max Reger, Hermann Grabner, Marcus Steven


Mitwirkende:

VokalChoral:
Gertrud Günther, Sopran
Franziska Kimme, Alt
Burkhard Rüger, Tenor
Marcus Steven, Bass

Johanna Lennartz, Orgelbegleitung

Thomas Lennartz, Orgel

Pfarrer Holger Milkau, Liturgie


Bitte beachten Sie:

• Setzen Sie Ihre medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ("OP-Maske") auf, verpflichtend auch während der gesamten Vesper!
• Keine Voranmeldung nötig!
• Die BesucherInnen werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens durch Platzkarten platziert.
• Tragen Sie zur Nachverfolgung von Infektionsketten auf Ihrer Platzkarte Ihren Namen, Ihre PLZ und Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein und geben Sie die Karte am Ausgang wieder ab. (Ihre Daten werden in der Pfarramtsverwaltung sicher verwahrt und nach Ablauf eines Monats vernichtet.)
• Halten Sie den Abstand von 1,50 m zueinander auch nach dem Gottesdienst vor der Kirche ein.

Der Segen des Herrn allein macht reich, und nichts tut eigene Mühe hinzu.