Veranstaltung

Ökumenischer Nachtcafé-Gottesdienst

"Denen geben, die draußen leben"

Mitwirkende:
Superintendent Christian Behr und Dekan Norbert Büchner
Oberbürgermeister Dirk Hilbert

Dresdner Kreuzchor
Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung

Kreuzorganist Holger Gehring, Orgel
________________________________________________________________________________
Zum 25. Mal organisieren christliche Kirchgemeinden der Stadt Dresden über konfessionelle Grenzen hinweg im Winterhalbjahr die "Nachtcafés", wo wohnungslose Menschen bis Mittwoch, den 31. März 2021 eine Ruhemöglichkeit für die Nacht erhalten.
Die Kollekten der Gottesdienste zur Eröffnung des Striezelmarktes erbrachten jedes Jahr ca. 5000 € und halfen so in den vergangenen Jahren mit, dass die Nachtcafés organisiert werden konnten. Nun wurde, da es keinen Striezelmarkteröffnungsgottesdienst geben kann, nach einem Ersatz gesucht. Die Verantwortlichen von Stadt und Kirche haben sich entschlossen, einen Gottesdienst ganz der Förderung der Obdachlosen-Nachtcafés zu widmen.
Damit die Planung und Durchführung dieses Gottesdienstes reibungslos unter den Schutzmaßnahmen vonstatten gehen kann, ist eine Anmeldung zur Teilnahme erforderlich. Die notwendigen Platzkarten für die Teilnahme am Gottesdienst erhalten Sie mit Entrichtung eines Benefiz-Beitrages von 5,00 € an der Konzertkasse der Kreuzkirche. Dieser Beitrag dient ausschließlich der Förderung der wichtigen Arbeit der Nachtcafés.

Darüber hinaus kann weiter gespendet werden:
Empfänger: Diakonie-Stadtmission Dresden
BIC: GENO DE D1 DKD
IBAN: DE29 3506 0190 0160 1601 60
Verwendungszweck: Nachtcafé
_________________________________________________________________________________
Bitte beachten Sie:
• Setzen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung auf, verpflichtend auch während des gesamten Gottesdienstes!

• Tragen Sie zur Nachverfolgung von Infektionsketten auf Ihrer Platzkarte Ihren Namen und Ihre  Telefonnummer (verpflichtend) sowie Ihre Adresse (freiwillig, aber sinnvoll) ein und geben Sie die Karte am Ausgang wieder ab. (Ihre Daten werden in der Pfarramtsverwaltung sicher verwahrt und nach Ablauf eines Monats vernichtet.)
• Halten Sie den Abstand von 1,50 m zueinander auch nach dem Gottesdienst vor der Kirche ein.

Da mir Gott ein fröhliches Herz gegeben hat, so wird er mir schon verzeihen, wenn ich ihm fröhlich diene.