Veranstaltung

Dresdner Orgelzyklus - INTERNATIONALE DRESDNER ORGELWOCHEN

Foto: Tibor Bényi


Mittwoch, 18. August, 20:00 Uhr

 „...österreichische Impressionen...“


Programmfolge:


Georg Muffat (1653-1704)
Toccata quarta
aus „Apparatus Musico-Organisticus“


Günther Firlinger (*1951)
Ach wie flüchtig, ach wie nichtig (1652)
aus 3 Choralvorspiele


Johann Nepomuk David (1895-1977)
Fantasia super „L’homme armé (1929)
 

Günther Firlinger
Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld (1525)
aus 4 Choralvorspiele


Joseph Messner (1893-1969)
Improvisation über ein Thema von A. Bruckner, op. 19


Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)
Fantasie f-Moll  KV 594
Adagio-Allegro-Adagio


Franz Schmidt (1874-1939)
Königsfanfaren aus der Oper Fredigundis
Variationen und Fuge über ein Originalthema D-Dur


Peter Peinstingl (Erzabtei St. Peter Salzburg/Österreich), Orgel


19.19 Uhr:
Unter der Stehlampe
Der Organist im Gespräch  - Erhellendes zum Konzert

Macht brauchst du nur, wenn du etwas Böses vorhast. Für alles andere reicht Liebe, um es zu erledigen.