Führungen

Die Kreuzkirche ist die evangelische Hauptkirche Sachsens und damit Predigtkirche des Landesbischofs.
Als Wirkungsstätte des Dresdner Kreuzchores und des Kreuzorganisten ist sie das kirchenmusikalische Zentrum der Stadt.

200 000 Menschen besuchen jährlich die Gottesdienste, Vespern und Konzerte, 300 000 Besucher nutzen das Angebot der offenen Kirche.
Das Kirchgebäude in der jetzigen Gestalt besteht seit 1790.
1388 wurde die vormals bestehende Nikolaikirche als „Kreuzkirche“ neu geweiht.
Die mittelalterlichen Vorgängerbauten sind zweimal durch Brand zu Schaden gekommen und jedes Mal neu aufgebaut worden. Zwei weitere Brände 1897 und im Zweiten Weltkrieg 1945 zerstörten die Innenausstattung der Kreuzkirche. Die 1955 wiedergeweihte Kirche verzichtet auf Schmuck und Farbgebung und ist so ein Ort einfacher und würdevoller Schlichtheit.

Während der DDR-Zeit bot die Kreuzkirche Dach für Bürgerrechts- und Umweltgruppen, 1989 gab es fast täglich Friedensgebete mit Mahn- und Schweigemärschen. Die Kreuzkirche wird als Gottesdienstraum und Konzertstätte ununterbrochen genutzt.
Ruhe und Besinnung empfindet man beim Betreten der Kirche, atemberaubend ist der Blick bei einer Turmbesteigung.

Wir laden herzlich zu einer Kirchenbesichtigung ein. Gruppenführungen sind möglich.

Nach Ostern bis zum 1. Advent: Dienstag und Donnerstag: ca. 15.20 -16.00 Uhr (im Anschluss an Orgel Punkt Drei),
ab 24.4.2017 auch montags 11.00 Uhr

Preis pro Teilnehmer: 3.00 Euro
Schüler/Studenten: 2.00 Euro

Anmeldungen von Gruppenführungen:
Evangelisch-Lutherische Kreuzkirchgemeinde Dresden
Verwaltung
Gisela Reihwald
An der Kreuzkirche 6
01067 Dresden
Tel. 0351 4393920
Fax: 0351 4393999
Mail: gisela.reihwald@evlks.de

 

 

Der Herr läßt die Arznei aus der Erde wachsen, und ein Vernünftiger verachtet sie nicht.