Kreuzweg

8.3. - 22.4.2018, Ausstellungskapelle Kreuzkirche Dresden

KREUZWEG von Werner A. Friedrich (Bad Wildungen)
Sieben Kreuzweg-Stationen auf Schaltafeln und vier Osterbretter
Vernissage: 8. März 2018, 18.00 Uhr

Im Jahr 2004 wurde Werner A. Friedrich vom Kurseelsorger und Freund, Helmut Wöllenstein, heute Probst in Marburg, gefragt, ob er sich vorstellen könne, für die Stadtkirche Bad Wildungen einen Kreuzweg zu malen. Es lag nahe, sich auf den Bad Wildunger Altar des Conrad von Soest in seinen Tafeln zu beziehen und Details zu zitieren. Es entstanden die Tafeln:

1. Station: vorverurteilen-verurteilen-urteilen-teilen
2. Station: gelitten-verworfen
3. Station: verhöhnt-verfolgt-gefoltert
4. Station: zweifeln-verzweifelt
5. Station: verrichten-aufrichten-richten
6. Station: lassen-verlassen
7. Station: verwundet-verwundert-überwunden 

Vier Osterbretter: Schwarzdrossel-Heckenbraunelle- Zaunkönig-Singdrossel I

nzwischen ist der Kreuzweg durch mannigfaltige Verbindungen in Deutschland unterwegs gewesen: in Westerland, Hannover und Göttingen, im Münsterland, in Witzenhausen und Gro, dreimal in Bad Wildungen, in der Pilgerkirche in Pollhagen, im Kloster Bursfelde an der Weser und nun in der Kreuzkirche in Dresden.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Kirche besichtigt werden.




Gott schuf die Zeit, aber von der Eile hat er nichts gesagt.