Veranstaltung

Vesper zu Epiphanias

Sonnabend, 5. Januar 2019, 17.00 Uhr

Mit Ausbreitung des Friedenslichts aus Bethlehem

Programmfolge:

EINGANG (INGRESSUS)

Lucas Osiander (1534–1604)
Christum wir sollen loben schon
Satz für vier Stimmen aus „50 geistliche Lieder und Psalmen“ (Nürnberg 1586)


EINZUG UND AUSBREITUNG DES FRIEDENSLICHTS VON BETHLEHEM

Gustav Adolph Merkel (1827–1885, Kreuzorganist von 1859–1864)
Sonate Nr. 6 e-Moll op. 137
daraus: Introduction – Fuge. Poco moderato
über den Choral “Wie schön leucht’ uns der Morgenstern”

Wechselgesang
Liturg - Gemeinde


PSALMGEBET

Gemeindegesang Genfer Psalter 72
„Gib dein Gericht, Herr, deinem Knechte“
(Psalm 72, 1–3.10–12.17b–17)
Text: Théodore de Bèze nach 1544; Melodie: Louis Bourgeois 1554; Satz: Claude Goudimel 1565


WOCHENSPRUCH UND ERSTE LESUNG

Wochenspruch (1. Johannes 2, 8b)
Denn die Finsternis vergeht und das wahre Licht scheint schon.

Zions künftige Herrlichkeit (Jesaja 60, 1–6)


ANTWORTGESANG (RESPONSORIUM) MIT KINDELWIEGEN

Heinrich Schütz (1585–1672)
Historia der Geburt Jesu Christi SWV 435 für Soli und Orchester (Dresden 1664), 1. Teil

Introduction
oder Eingang zu der Geburt unsers Herren Jesu Christi (Sinfonia mit Chor)
Evangelist (Tenor)
Intermedium 1 Der Engel zu den Hirten auf dem Felde (Sopran)
Evangelist
Intermedium 2
Die Menge der Engel (Chor)
Evangelist
Intermedium 3
Die Hirten auf dem Felde (Chor)
Evangelist
Intermedium 4
Die Weisen aus Morgenlande (Tenor und Bass)
Evangelist
Intermedium 5
Hohepriester und Schriftgelehrte (Tenor und Bass)
Evangelist
Intermedium 6
Herodes (Bass)
Evangelist
Intermedium 7
Der Engel (Sopran) mit Kindelwiegen
Evangelist
Intermedium 8
Der Engel zu Joseph (Sopran) mit Kindelwiegen
Evangelist
Beschluss
der Geburt unseres Herrn und Seligmachers Jesu Christi (Chor)


ZWEITE LESUNG

Der Auftrag des Paulus für die Heiden (Epheser 3, 1–7)


LOBLIED (HYMNUS)

Gemeindegesang „Wie schön leuchtet der Morgenstern“
Text und Melodie: Philipp Nicolai 1599


LOBGESANG DER MARIA (CANTICUM: MAGNIFICAT)

Andreas Hammerschmidt (1611–1675)
Magnificat „Meine Seele Gott erhebet“
Motette für fünf Stimmen und Instrumente
aus: „Fest-, Buß- u. Danklieder“(Zittau-Dresden 1658/59)


GEBET

Vater unser

Wechselgesang
Liturg - Gemeinde

Gebetsstille

Schlussgebet


AUSGANG

Lobpreis und Segen

Johann Gottlieb Naumann (1741–1801)
Dresdner Amen
zu vier Stimmen

Peter Cornelius (1824–1874)
Die Könige, Weihnachtslied op. 8 Nr. 3
für Sopransolo und Chor


AUSZUG MIT HERAUSTRAGEN DES FRIEDENSLICHTS VON BETHLEHEM IN DIE WELT

Gemeindegesang „Zwingt die Saiten in Cythara“
Text und Melodie: Philipp Nicolai 1599; Satz: Johann Sebastian Bach

___________________________________________________________________________

Mitwirkende:

Heidi Maria Taubert und Birte Kulawik, Sopran
Elisabeth Holmer, Alt
Sebastian Reim und Stephan Keucher, Tenor
Felix Rumpf, Bass

Barockorchester der Kreuzkirche Dresden auf historischen Instrumenten
     Christiane Gagelmann und Elisabeth Starke, Barockviolinen
     Juliane Gilbert, Barockcello
     Ulla Hoffmann, Violone
     Uwe Voigt und Jürgen Umbreit, Barockposaunen
     Robert Schuster, Dulzian
     Tabea Brode, Chitarrone

Kreuzorganist Holger Gehring, Leitung und Orgel

Pfarrer Holger Milkau, Liturgie

Ein Mensch wird wirklich menschlich, wenn er versucht, göttliche Dinge zu tun.