Dresdner Orgelzyklus 2017

Flyer Dresdner Orgelzyklus 2017 zum Download

Sehr geehrte Konzertbesucher, liebe Freunde der Orgelmusik,

mit dem Dresdner Orgelzyklus 2017 erweitert sich die Vielfalt der Orgeln in der Dresdner Innenstadt. Waren es bisher die großen barocken Kirchen mit ihren unterschiedlichen Innenräumen und Instrumenten, die bereits eine große stilistische Vielfalt erlaubten, so tritt nun ab September 2017 der Konzertsaal des Kulturpalastes mit seiner neuen Konzertorgel als weiterer Aufführungsort hinzu. Hier öffnen sich gegenüber den stimmungsvollen Kirchenräumen mit ihrer großen Akustik durch die Präsenz einer auf orchestrale Klangwirkung ausgerichteten Orgel auf der Bühne eines Konzertsaals ganz andere Facetten der Orgelmusik. Der Kulturpalast wird ab der Einweihung am 8. September mit jeweils einem regulären Konzert pro Quartal im Dresdner Orgelzyklus vertreten sein und sich in den wöchentlichen Wechsel zwischen den drei Innenstadtkirchen einfügen.
Von Februar bis November präsentieren Ihnen jeden Mittwoch um 20 Uhr an diesen vier Veranstaltungsorten die drei Hausorganisten der Innenstadtkirchen, von denen Kreuzorganist Holger Gehring zugleich die Funktion des „Orgelcustos“ der Dresdner Philharmonie im Kulturpalast übernehmen wird, sowie ein jeweiliger „Palastorganist“ – in diesem Jahr Olivier Latry (Notre-Dame de Paris) – und zahlreiche internationale Gastorganisten ein vielfältiges Programm. 

In den Sommermonaten sind innerhalb der Internationalen Dresdner Orgelwochen wieder vorzugsweise Organisten aus anderen Ländern zu Gast und überbringen dabei sowohl musikalische Grüße aus ihren Heimatländern als auch international übergreifende Konzertprogramme. Direkt auf die Orgelwochen folgt dann die feierliche Einweihung der neuen Orgel im Konzertsaal des Kulturpalastes durch gleich vier Organisten. 

Die sogenannte „Orgelmesse“ von Johann Sebastian Bach und die dazu gehörigen Choralsätze bilden Ende November beim Weihnachtlichen Orgelkonzert einen würdigen Höhepunkt des Orgelzyklus‘ mit einem der bedeutendsten Werke der Orgelliteratur. 

Zu allen Veranstaltungen dieser gemeinsamen Konzertreihe heißen wir Sie herzlich willkommen!

Der Glaube an Gott ist wie das Wagnis des Schwimmens: Man muss sich dem Element anvertrauen und sehen, ob es trägt.