Detailansicht

Vorverkauf für die Saison 2020/21 erst ab Herbst

Die Kreuzkirche Dresden verschiebt den Vorverkauf der Saison 2020/21 für die Konzerte des Dresdner Kreuzchors und das Silvester-Orgelkonzert in den Herbst. Die traditionell beliebten großen Konzerte mit dem Kreuzchor, Solisten und Orchester – beginnend mit dem „Deutschen Requiem‟ von Johannes Brahms am 15. November 2020 – und das triumphale Festkonzert zum Jahresausklang mit Trompeten, Pauken und Orgel sind bis auf weiteres in der Planung vorgesehen. Anrechte und Vorbestellungen behalten ihre Gültigkeit.
Die aktuell geltenden Bedingungen der Corona-Beschränkungen machen die Verschiebung des Vorverkaufs nötig, so Elke Schöne, Leiterin Veranstaltungsmanagement im Musikbüro. So könne man flexibler auf die dann gültigen Bedingungen reagieren. Dabei agiere das Musikbüro in enger Abstimmung mit dem Kreuzchor. Genaue Termine und Modalitäten des Vorverkaufs werden im September bekanntgegeben.
 
Die Konzertkasse der Kreuzkirche ist geöffnet: Mo, Di, Mi, Fr 10-16 Uhr, Do 10-18 Uhr, Sa geschlossen

Als Gott die Welt erschuf, gab er den Europäern die Uhr, den Afrikanern die Zeit.