Detailansicht

Ein Gruß aus Taizé

Euch allen einen herzlichen Gruß aus Taizé!

Eigentlich wollten wir Euch vor Ostern einen kurzen Gruß mit
Informationen zu den geplanten Treffen in diesem Jahr schicken, aber wir
können, wie Ihr sicher wisst, bis auf Weiteres in Taizé keine Gäste
empfangen (http://www.taize.fr/de_article27502.html). Bei uns ist es
gerade sehr ruhig; in Frankreich gibt es bis auf Weiteres strikte
Ausgangsbeschränkungen und auch wir Brüder haben uns zur Vorsicht auf
verschiedene Häuser verteilt. So leben und beten wir in kleinen Gruppen,
was für viele von uns eine neue Erfahrung ist.

Täglich um 20.30 Uhr wird das Abendgebet einer Gruppe von Brüdern direkt
übertragen (http://www.taize.fr/de_article27536.html oder
www.facebook.com/taize – auch ohne facebook account). Wir freuen uns,
auf diese Weise mit vielen anderen gemeinsam beten zu können. Frère
Alois hat außerdem eine Botschaft zur Passions- und Fastenzeit
veröffentlicht (http://www.taize.fr/de_article27545.html) und wir suchen
nach weiteren Wegen, wie wir mit allen in Kontakt bleiben und einander
Mut machen können.

Was die Jugendtreffen in Taizé betrifft, weiß niemand, wann die Grenzen
in Europa wieder aufgemacht werden. Aber wir halten Euch über unsere
Internetseite auf dem Laufenden und melden uns rechtzeitig bei allen,
die sich angemeldet haben. Was für dieses Jahr ursprünglich geplant war,
ist auf der Seite http://www.taize.fr/de_article272.html zusammengestellt.

Damit wünschen wir Euch allen Mut und Zuversicht in dieser schwierigen
Zeit und sind miteinander unterwegs in Richtung Ostern, mit herzlichen
Grüßen,

frère Norbert, frère Philip, frère Timothée, frère Ulrich

Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern.